NEWS 2017

Nachdem für viele Fernsehsportler das Wochenende mit dem Wimbledon-Sieg von Roger Federer perfekt ausklang, stieg die Spannung bei manch einem LKZler langsam an. Tu es Roger gleich, schien sich der eine oder andere gesagt zu haben, als um 18:24 Uhr die weibliche U23 4x100m Nationalstaffel im Final der Europameisterschaften startete.

Die Rangliste vom Stabmeeting des vergangenen Freitag ist online.

 

Rangliste

Bericht von Tobias Furer

Am Vergangenen Wochenende (23.-25. Juni 2017) fanden die Team Europameisterschaften in Vaasa (FIN) statt. Die Schweiz, welche bereits mehrere Male in der First League am Start war und im Jahr 2014 den Wiederaufstieg in diese schaffte, hatte sich erneut gegen Europas Nationen auf den Rängen 13-24 zu behaupten. Erstmals überhaupt wurden Vorläufe in den Sprint- und Hürdendisziplinen bis und mit 400m ausgetragen. Alle startenden Schweizer Athletinnen und Athleten überstanden ihre Vorläufe und erreichten den Final der besten Acht ihrer Disziplin. Nach starkem Einstieg in den zehn Qualifikationsläufen vom Freitag konnte das Schweizer Team nach Abrechnung des ersten Wettkampftages den Samstag mit 175 Rangpunkten in Führungsposition abschliessen. Klar war, dass es schwierig werden würde, dieses Spitzenresultat auch am Sonntag zu halten. Nichtsdestotrotz verbuchte die Schweizer Delegation am Sonntag weiterhin viele Punkte, liess nur Schweden und Finnland an sich vorbeiziehen und beendete den Wettkampf auf dem dritten Aufstiegsplatz. Ein geschichtsträchtiger Erfolg, sich in zwei Jahren mit den besten Nationen Europas in der Super League messen zu können!

Bericht von Michael Hutter

Am vergangenen Wochenende fanden in Aarau die Regionenmeisterschaften Zentralschweiz statt. Das Teilnehmerfeld umfasste Athleten und Athletinnen aus den Kantonen Basel (Stadt und Land), Solothurn, Aarau sowie die Zentralschweizer Kantone. Neben den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften ist dies der zweit wichtigste Anlass für unsere Nachwuchsathleten. Die LKZ Athleten und Athletinnen konnten insgesamt 5 Medaillen, davon 1 Gold, 3 Silber und 1 Bronze, mit nach Hause nehmen.

Der bald 30-jährige Hürdenroutinier in Genf, die kaum 10-Jährigen Girls and Boys in Luzern. Eine unglaubliche Anzahl an Starts wurde am vergangenen Wochenende von verschiedensten Athleten des LKZ absolviert. Wie es ihnen dabei ergangen ist, erfahrt ihr hier.

florinEine Woche nach dem Meeting in Weinheim, in welchem Géraldine die Limite für die U23 EM erfüllen konnte, bestätigte sie diese Limite erneut. Am stark besetzten Pfingstmeeting in Zofingen verpasste Géraldine mit 11.87s ihre persönliche Bestzeit lediglich um 7 Hundertstel. Nach getaner Arbeit über die 100m, folgte für Sie noch ein Auftritt im Nationaldress. Über 4x100m durfte sie für die U23 Nationalmannschaft das erste Staffelrennen dieser Saison bestreiten.

Ebenfalls erneut stark reüssieren konnte Silke Lemmens. Eindrücklich wie es ihr Meeting für Meeting gelingt sich zu steigern. Mit 12.07s bei optimalen Bedingungen (Wind: +1.6m/s) lief sie erneut eine persönliche Bestzeit und durfte sich im Final der schnellste Sechs nochmals versuchen. Bei Windstille (Wind: -0.1 m/s) sprintete sie die 100m lediglich zwei Hundertstel langsamer als im Vorlauf.

Nach einem Jahr Absenz bedingt durch Militär und Sprachaufenthalt gab Florin Ayer auf diese Saison hin sein Comeback. Nach einigen Unterdistanz- und Staffelrennen folgte nun in Zofingen also der erste wirkliche Formtest über die beiden Bahnrunden. In einem stark besetzten Feld gab sich Florin keine Blösse und lief nach 1:55.85 ins Ziel. Dies bedeutet für ihn die zweitschnellste je gelaufene Zeit. Die harten Trainingseinheiten, welche von Coach Michael Küng geplant wurden, scheinen Früchte zu tragen.

Die weiteren Resultate:

110m Hürden: Tobias 14.27s

100m Urs 11.46s

Adrian 11.72s

200m Adrian 24.16s

 

Rangliste

Bilder von deinsportmoment

Ereignisreiches Wochenende für die Zuger Leichtathleten, welche in Langenthal, Weinheim und Küssnacht am Start waren. Für das Highlight sorgte die 19-jährige 100m Spezialistin Géraldine Frey.

Sonja Borner beendet ihre Karriere als Leichtathletin und erklärt auch gleich selbst warum:

Mit Géraldine Frey, Silke Lemmens, Johanna Kannewischer und Elina Magaldi machte sich am Samstag eine Sprint- und Hürdengruppe nach Basel auf um sich der nationalen und internationalen Konkurrenz zu stellen. Die beiden Sprinterinnen Géraldine und Silke absolvierten beide je einen Start über 100m und 150m. Hierbei demonstrierte Silke einmal mehr ihre starke Frühform und rann mit 12.27s über 100m und 18.40s über 150m souverän zwei Mal eine neue persönliche Bestzeit.

IMG 0197Den Start am SVM-Wochenende machte dieses Jahr am Samstag der Nachwuchs. Der LKZug war mit Sieben Nachwuchsteam am Start.

Die U18 Männer waren als einziges Team in Hochdorf am Start. So mussten sie alle Disziplinen alleine bewältigen. Einzige Konkurrenten waren die eigenen Teammitglieder. Im Vergleich zum letzten Jahr konnten sie ihre Punktzahl leider nicht steigern. Zu erwähnen ist sicher der 100 m von Barker Ricardo, er lief ihn in einer Zeit von 11.72 s. Nur 2 Hundertstel über der SM Limite.

Bei den Frauen U18 hatten die Athletinnen zum Glück mehr Konkurrenz auf dem Platz. Am Ende waren sie in Hochdorf auf dem guten 2. Platz.