NEWS 2015

IMG 2713-2IMG 2739-2Am Wochenende fanden in Zug die Leichtathletik Schweizermeisterschaften der Aktiven statt. Der LKZ war gut vertreten und konnte bei diesem Top organisierten Anlass zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist.

 

 

Freitag:

Unsere jüngste am Start war Silke Lemmens, sie sprintete zusammen mit Géraldine Frey über die 100m und konnte gute Erfahrungen für nächste Jahre sammeln, sie hatte eine Zeit von 13.06s. Géraldine schaffte es ins Halbfinale, wo sie ihre Vorlaufzeit nochmals um 5s auf 12.23s steigern konnte.

Urs Henggeler war bei den Männern über 100m am Start. Er kam mit einer Zeit von 11.47s nicht über den Vorlauf hinaus, durfte aber noch auf den 200m vom Samstag hoffen.

Als nächstes standen die 800m an. Bei den Frauen startete Christina Reichelt und bei den Männern Florin Ayer. Chris erreichte im Vorlauf eine Zeit von 2:21.82 und Florin 1:55.27.

Dieses Jahr war es nicht wirklich eine lange Sache alle Gepäckstücke, inklusive deren Besitzer, in den Car zu laden, wir hatten schliesslich die Velos dieses Mal nicht dabei. Winkend und Kusshändchen-werfend fuhren wir dann vor dem Mittag in Zug ab. Drei Stunden und einige Kurven später erreichten wir unseren Zielort, die Jugendherberge in St. Moritz. Es schien jedoch, dass die drei Stunden nicht gereicht hatten, um sich über die Zimmereinteilung (welche eigentlich schon aufgestellt war – Änderungswünsche sollten gemeldet werden) einig zu werden.

Am kommenden Freitag und Samstag ist es so weit. Die Schweizermeisterschaften der Aktiven finden statt. Zusammen mit Hochwacht Zug führt der LKZ dieses Jahr die SM durch. Noch letzte Vorbereitungen werden getroffen und die Anlage auf Vordermann gebracht.

Die Athleten vom LKZ freuen sich auf das heimische Publikum, um auf ihrer Anlage ihr Können zu demonstrieren. Auf der Offiziellen Seite von der SM sind die Zeitpläne und Ausschreibungen zu finden. Aber für alle LKZ-Fans, hier die Zeiten unserer Athleten und Athletinnen:

Freitag:

16.00 100m VL – Géraldine Frey und Silke Lemmens

16.35 100m VL – Urs Henggeler

18.40 800m VL – Christina Reichelt

19.01 800m VL – Florin Ayer

image3 1Am Montag dem 13.07.2015 machten sich sämtliche U20 Athleten der Schweiz auf den Weg nach Schweden, wo die diesjährigen Europameisterschaften stattfanden. Auch unser Staffelteam, bei welchem die Selektion anfänglich noch unklar war, hatte die Möglichkeit am Sonntag sein Können auf die Probe zu stellen. Kaum in Stockholm angekommen, mussten wir schon weiter nach Eskilstuna, wo unser Hotel und das Stadion waren. Der erste Eindruck war toll, die Umgebung war sehr schön und ländlich, wie man es sich so vorstellt in Schweden. Bis wir unseren Lauf hatten war es jedoch noch sieben Tage hin, diese Zeit nutzten wir mit diversen individuellen Trainings und auch einigen gemeinsamen Staffeltrainings.

G AB 2015 Gwangju Leichtathletik 110m-4F AB 2015 Gwangju Leichtathletik-2-3Attack the track – dies war das Motto der Leichtathleten an der Universiade in Südkorea. Unter der Leitung von Thomas Zurlinden (Hürden) und Sylvia Aebi-Hasler (Sprint / Halbmarathon) gelang es dem fünfköpfigen Track-Team drei Diplome zu holen. Eines davon erhielt der Zuger Hürdensprinter Tobias Furer für seinen 7. Rang im Final der 110m Hürden der Männer.

Die Akklimatisation war nicht ganz einfach. Der Monat Juli ist einer der regenreichsten Monate in Gwangju und es herrschte neben Temperaturen um die 30 Grad eine Luftfeuchtigkeit von über 95 Prozent. Trotzdem liefen die Vorbereitungen vor Ort rund und die Betreuung durch 9 Physios für die Schweizer Delegation von über 100 Athleten klappte bestens.

FullSizeRender2Letzte Woche startete Sandrine im letzten Jahr als Juniorin zur WM ; Ziel war es eine Einzelmedaille zu holen. Die Vorbereitung verlief nicht ganz optimal; bereits Anfang Wintertraining laborierte sie mit einer hartnäckigen Verletzung an der Achillessehne. Dies verzögerte den geplanten Formaufbau sehr lange: das Quer durch Zug war der erste Test auf einer für sie sehr kurzen Strecke. Langsam liess es die Genesung zu , sich an härtere Trainings heranzutasten. Die Limite über 5'000m für die SM in Zug lief sie bereits im Mai voll aus dem Training heraus.

Géraldine Frey wurde von Swiss-Athletics sensationell für die Junioren-Europameisterschaften vom 16. – 19. Juli 2015 in Eskilstuna (Sd) selektioniert. Sie sicherte sich mit ihren schnellen 100m-Zeiten einen Platz in der 4x100m Staffel der weiblichen U20. Géraldine steigerte sich in dieser Saison von Rennen zu Rennen kontinuierlich. Zuletzt liebäugelte sie sogar mit der Einzellimite über die 100m Distanz. Aber leider blies ihr der Wind am letzten Sonntag in La Chaux-de-Fonds regelrecht ins Gesicht.

Am Freitag Abend, 3. Juli 2015 fand auf der Zuger Herti Allmend ein vom LK Zug organisiertes Nachwuchs Stabmeeting statt. Das Hauptziel des Anlasses war es, den U14 und U16 AthletenInnen eine Startmöglichkeit in der technisch anspruchsvollen Disziplin zu bieten. Bei sehr warmen aber trotzdem idealen Bedingungen nahmen erfreulicherweise 20 Jugendliche aus der Region teil. Die meisten Teilnehmer stellten der TV Brunnen (7), der LK Zug (5) sowie der TV Thalwil (5).

Wie bereits letztes Jahr finden Ende Sommer im Febru Radsport in Steinhausen die „Event-Tage" betr. unserer Vereinsbekleidung statt.

Infoblatt

Angebot unserer Kleidung

DSC 0211 2DSC 0179Bereits aDSC 0240m Freitagmittag fuhren wir von Olten aus in Richtung Mannheim. Die Fahrt dauerte fast 5 Stunden mit Pause, trotzdem kam es uns recht kurzweilig vor. Kaum angekommen, zogen wir uns bereits für die Wettkampfsvorbereitung um. Das Stadion ist gross und schön, es gibt anliegend sogar eine ganze indoor- Halle und einen Laufkanal zum Einlaufen.

Am Samstag gegen Mittag machten wir uns auf den Weg ins Stadion. Die Stimmung war schon grandios und als Überraschung kamen meine Eltern, um meinen Lauf zu sehen. Insgesamt nahmen 23 Nationen am Wettkampf teil, wobei die Schweizer nach den Deutschen die zweitgrösste Gruppe war.